Schütte und Partner - Beratende Ingenieure im Bauwesen

Wir sind  "Ausstellungsberechtigte für Energieausweise".


Sie benötigen eine kompetente Beratung für Ihr(e) Gebäude?


Für die Region Köln-Bonn wählen Sie bitte

+49 (0)228 - 85 44 777 66


Für thermografische Untersuchungen wenden Sie sich bitte an:

           Herrn Dipl.-Ing. Bernhard Schütte

                     +49 (0)228 - 85 44 777 44




Für die Region Essen/Ruhrgebiet wählen Sie bitte

+49 (0)201 - 442357


Ein großes Thema in diesem Zusammenhang beschäftigt uns alle:

Der Energiebedarfsausweis

Wir sind "Ausstellungsberechtigter für derartige Energieausweise

nach §13 EnEV" für Wohnhäuser.


Auch zu diesen Fragen erhalten Sie kompetente und sachliche objektbezogene Beratungen.

Dipl.-Ing. Christian Schütte:

Den DENA-Beraterservice der Deutschen Energieagentur finden Sie unter:

http://www.zukunft-haus.info/de/planer-handwerker/energieausweis/expertenbereich/expertensuche.html

     dena - Flyer  Formularvordruck als pdF-Dokument

                                                    Bitte führen Sie die Mouse auf den Button, klicken
                                                    Sie die rechte Mouse-Taste und wählen Sie „Ziel
                                                    speichern unter...“ um das Dokument als Pdf
                                                    (ca 0,1 Mb) auf Ihrem PC zu speichern.

Lassen Sie sich zu  verschiedenen Wärmedämmarten- und maßnahmen kompetent beraten:


Die drei verschiedene Beratungsstufen:

 1. Basis

   Der Einstieg in das Thema Energiesparen

Dieses Modell erlaubt eine maßgeschneiderte Beratung ohne kostentreibende           

Erhebungen, Messungen, Recherchen, Berichterstellung und mehr.

  Wir suchen visuell nach Schwachstellen am Gebäude und der Haustechnik

  • Wir sind unabhängige Gesprächspartner ohne Verkaufsinteressen 
  • Wir beantworten Ihre Fragen rund um das Thema
  • Sie bestimmen den Umfang unserer Leistungen
  • In der Basis-Beratung wird kein Bericht erstellt



2. Standard

  Die Analyse möglicher  Energiesparmöglichkeiten


  Eine Energieberatung besteht aus:

  • Örtlicher Aufnahme von Gebäude und Technik
  • Bestimmung des Ist-Zustandes
  • Erarbeitung von Modernisierungsvarianten
  • Computersimulation
  • Wirtschaftlichkeitsberechnung
  • Berichterstellung

Abschlusstermin mit Ergebniserläuterung

 

  Sie erhalten Informationen über:

  • Den Energiebedarf Ihres Gebäudes - Vorher/Nachher
  • Kosten möglicher Maßnahmen
  • Einspareffekte
  • Amortisationszeiten
  • Schwachstellen an Ihrem Gebäude
  • Schwachstellen an den technischen Anlagen
  • Auswirkungen auf die Umwelt
  • Einsatz regenerativer Energien
  • Aktuelle Fördergelder auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene


   

3. Professional

        Eine umfassende Analyse und Umsetzung   möglicher Einsparungen

  

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle - BAFA - fördert die Energieberatung vor Ort mit einem Zuschuss zum Beratungshonorar. Das Förderprogramm heißt: Förderung der Beratung zur sparsamen und rationellen Energieverwendung in Wohngebäuden vor Ort´ Die Voraussetzungen hierfür sind:


Das Gebäude muss sich im Bundesgebiet befinden

Die Baugenehmigung muss vor dem 1. Januar 1984 (alte Bundesländer), bzw. vor dem 1. Januar 1989 (neue Bundesländer) erteilt worden sein

Die Gebäudehülle darf nicht mehr als zu 50% verändert worden sein

Mehr als die Hälfte der Gebäudefläche muss zu Wohnzwecken genutzt werden.