Schütte und Partner - Beratende Ingenieure im Bauwesen

Der Energieausweis

 

Soll der Gebäude-Energieausweis mit einem Vorschlag zur energetischen Optimierung des Gebäude erstellt werden, so ergeben sich folgende Gesichtspunkte:

Die Bearbeitungen erfolgen auf Basis der Energieeinsparverordnung 2007 (gültig seit dem 01. Oktober 2007) nebst der dort genannten Normen. Für die Bearbeitung werden als Hilfsmittel die Arbeitsblätter der Deutschen-Energieagentur (Dena) verwendet, u. a. die Broschüre "Energetische Bewertung von Bestandsgebäuden".

Für die Region Köln-Bonn wählen Sie bitte

+49 (0)228 - 85 44 777 66



Für die Region Essen/Ruhrgebiet wählen Sie bitte

+49 (0)201 - 44 23 57


Im folgenden sind zwei Honorarangebote zu den zwei Varianten des Gebäude-Energieausweis zu beachten.

I. Gebäude-Energieausweis auf Grundlage des Energieverbrauchs

Der verbrauchsorientierte Gebäudeenergiepass ist eine vereinfachte energetische Beurteilung des Gebäudes auf Grundlage des Energieverbrauchs der letzten drei Jahre und der Gebäudenutzfläche.

Angebotsumfang

  • ein Vor-Ort-Termin als Grundlage und zur Erläuterung des Inhaltes des Energieausweises an einem Muster-Energieausweis
  • die Erstellung des Gebäude-Energieausweises durch die Angaben des Auftraggebers, wobei wir davon ausgehen, dass diese Angaben, u.a. auch zum Verbrauch der letzten Jahre entsprechend  richtig sind.
  • der Gebäude-Energieausweises wird in zweifacher Ausfertigung postalisch zugesandt.
  • Viele Büros erstellen den Energieausweis ohne einen Ortstermin.
    Wir nicht. Wir halten daher die Ausstellung des Ausweises ohne einen
     flankierenden Ortstermin für in der Sache wenig zweckdienlich.


Voraussetzungen für die Bearbeitungen:

   Vorlage der Verbrauchsdaten der letzten drei Jahre. Wir gehen hierbei davon aus, dass Ihre Angaben zum Verbrauch richtig sind, d.h. es erfolgt diesbezüglich keine Nachprüfung. Gleiches gilt zu weiteren Angaben die Sie uns angegeben.


Nutzen Sie unser KnowHow


und lassen Sie sich von uns ein individuelles Angebot erstellen.



 

 ---



II .Gebäude-Energieausweis auf Grundlage des Energieverbrauchs

   erweiterte Fassung

                                                                                                                                                                                     

        ein Vor-Ort-Termin als Grundlage und zur Erläuterung des Inhaltes des Energieausweises an einem Muster-Energieausweis

        die Erstellung des Gebäude-Energieausweises 

        der Gebäude-Energieausweises wird in zweifacher Ausfertigung

             postalisch zugesandt.

 

Voraussetzungen für die Bearbeitungen:

       Vorlage der Verbrauchsdaten der letzten drei Jahre. Wir gehen hierbei davon aus, dass Ihre Angaben zum Verbracuh richtig sind, d.h. es erfolgt diesbezüglich keine Nachprüfung. Dito zu weiteren Angaben die Sie uns angegeben.

        Angabe der Wohnfläche des Gebäudes

        Zugang zum gesamten Gebäude während des Vor-Ort-Termins

Viele Büros erstellen den Energieausweis ohne einen Ortstermin.

Wir nicht.

   



III. Gebäude-Energieausweis auf Grundlage des Energiebedarfs

Bei dem bedarfsorientierten Gebäudeenergiepass wird die vorhandene wärmeabgebende Hülle, also Dach mit Fenster, Außenwände mit Fenster und die Gründungsfläche oder Decke über Kellergeschoss rechnerisch er fasst und unter Berücksichtigung der vorhandenen Heizungsanlage energetisch ausgewertet. Die Energieverbrauchswerte werden auf die Gebäudenutzfläche bezogen und dargestellt.

    Angebotsumfang

        ein Vor-Ort-Termin zur Erfassung des Ist-Zustandes des Wohngebäudes, wie die Eigenschaften der Bautechnik, der Bauphysik und der Heizungstechnik

        die Umsetzung der Daten des in ein Simulationsmodell zur Beschreibung der Gebäude-Energieeffizienz

        die Berechnung des Energieausweises

        die Ausarbeitung von Empfehlungen für die Verbesserung der Energieeffizienz

        die Übergabe des Energieausweises, der Berechnungen und die Zusammenstellung der erfassten Da ten und Annahmen in jeweils zweifacher Ausfertigung mit persönliche Erläuterung des Energieausweises und der Empfehlungen

        Fahrt- und Wegezeiten, die PKW-Kosten, Schreibgebühren und Telefongebühren

   

Voraussetzungen für die Bearbeitungen:

        Vorlage sämtlich verfügbaren Gebäudeunterlagen wie z. B. Baupläne, Baubeschreibung, Datenblätter der Heizungsanlage, etc.

        Zugang zum gesamten Gebäude während des Vor-Ort-Termins

    Honorarangebot                            pauschal =  € xxx,00

    zuzüglich der bei Rechnungslegung gültigen Mehrwertsteuer

Herr Dipl.-Ing. Christian Schütte erstellt Ihnen bei Bedarf gerne ein Angebot.

IV. Evt. Auftragserweiterung

---

Die bedarfsorientierte Erfassung des Gebäudes anhand der EnEV 2007 ist eine gute Basis für eine Gebäude-Energieberatung. Hierbei werden mögliche und sinnvolle Änderungen an der wärmeabgebenden Hülle, der Heizungsanlage und auch der Einsatz regenerativer Energien detailliert untersucht. Ebenso werden Hinweise auf Fördermöglichkeiten für eine energetische Sanierung z. B. bei der KfW-Bankengruppe angegeben. Die Bearbeitungen für eine Gebäude-Energieberatung wird von der KfW-Bankengruppe und dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gefördert. Für den dann erweiterten Auftrag sind wir gerne bereit ein Angebot zu erstellen.

Dipl.-Ing. Christian Schütte ist berechtigt Gebäudeenergieausweise zu erstellen und Nachweise von Energie- und CO2-Einsparungen bei der KFW einzureichen.

Die Bearbeitungen können nach Auftragserteilung und Rücksprache zeitnah begonnen werden.